[Talk-de] Sprachverständis Parkplatz im Deutschen

steffterra steffterra at me.com
Sa Jul 24 13:19:29 UTC 2010


Am 23.07.2010 um 21:10 schrieb Thomas Ineichen:

> [Deine ersten Ausführungen]

o.k. verstehe schon, dass es "geschichtlich" so entstanden ist. Ich  
lege jedoch keine falsche Logik an, sondern habe nur vom deutschen  
Sprachgebrauch gesprochen. Nun gut. Ich verstehe ja auch, dass man - 
egal welche Sprache man zugrunde legt- da immer in Schwierigkeiten  
geraten kann. Das trifft sicher nicht nur fürs Deutsche zu.

> Ich  wage übrigens zu bezweifeln dass amenity=disabled_parking kompli-
> zierter ist als amenity=parking, capacity=1, capacity:disabled=1.

Das habe ich auch nicht behauptet. Ich sagte nur, dass es für  
Anwendungen leichter ist, alle unter einem gemeinsamen amenity-tag zu  
findenden keys zu finden, als verschiedene unabhängig von einander  
benannte Einzeltags. Schon wegen der Vollständigkeit.
Eine software die z.b. eine Datenbank aller Parkplatzarten erstellen  
möchte, muss bei Einzeltags halt in allen OSM-amenity-Tags nach dem  
vorkommen von "parking" im Wort suchen. Nur so kann es alle parking- 
Möglichkeiten heruasfinden. Wenn alles unter einem Oberbegriff für die  
die keys gemacht würde, wäre es einfacher. Aber gut, das Thema ist ja  
durch und da gibts halt in OSM kein Rütteln dran. Ist ein tag erstmal  
etabliert, gibts kein zurück mehr. Auch _wenn_ sich nach Jahren  
herausstellen sollte, dass es damals vielleicht die richtige  
Entscheidung war, heute aber eher Käse wäre und man sich heute wohl  
anders entscheiden hätte.
Damit muss ich mich abfinden und so isses halt. (ich schireb bewusst  
"äre", da es hier auch andere Meinungen gibt, die den tag immernoch  
als sehr gut so betrachten)

>> Ich habe mal spontan ein paar Leute gefragt, die nichts mit OSM am  
>> Hut
>> haben, die mir alle sagten: klar sind das alles im deutschen
>> Sprachgebrauch Einzel-Parkplätze, aber natürlicherweise sagt jeder
>> Parkplatz. Wenn man auf "Parkplatzsuche" geht, würde man ja auch  
>> nicht
>> ausschließlich nach einen großen Parkplatz suchen, sondern einen
>> Einzelplatz, wo man sein Auto/Motorrad parken kann.
>
> Wenn  ich  Dich frage:
> "Wo  parke  ich  am  besten,  wenn ich in Berlin zum Brandenburger Tor
> möchte?"
>
> Was wäre dann Deine Antwort?
>
> "Ich  kenne  da  einen  Parkstand in der Dorotheenstrasse. Wenn dieser
> einzelne  Platz  schon besetzt ist, dann fahr halt in die Scheidemann-
> strasse, da ist noch ein anderer Parkstand"
> oder doch eher
> "Fahr  ins  Parkhaus  beim Sony-Center, da findest Du eigentlich immer
> einen Platz."

Ich freue mich auch, wenn ich erfahre, dass es _in der Nähe_ eine  
Straße gibt, die solche Parkstände am Seitenstreifen bietet.

Man sollte nicht von sich auf andere schließen - auch nicht beim  
Parkverhalten ;-)

>> Ich bin trotz vorangegangener Diskussion deshalb immer noch der
>> Meinung, dass hier irgendwas schief läuft. Da ist doch ein
>> grundlegender Denkfehler im System. Versteht Ihr, was ich meine? Wie
>> kann man das ausmerzen? Durch Einzeltags für alle oben aufgeführten
>> Parkplatzarten (und allen die mir jetzt nicht einfielen), ist es doch
>> nicht getan, oder?
>
> Die  zweite,  sehr  viel aufwändigere Lösung wurde hier bereits vorge-
> schlagen.

welche meinst Du? Und warum siehst Du diese als_Lösung_ an, wie Du  
schriebst?

steffterra



Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de