[Talk-de] Braucht es gemappte Flusseinzugsgebiete?

Peter Wendorff wendorff at uni-paderborn.de
Mo Aug 27 11:41:04 UTC 2012


Am 27.08.2012 13:08, schrieb Markus:
> Hallo Peter,
>
>> Meinst du jetzt, schon name:de, name:en und so weiter wären in OSM nicht
>> definiert?
>
> Zumindest habe ich bisher keine Definition gefunden ;-)
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Name
> Natürlich muss "München" (so heisst die Hauptstadt von Bayern)
> auch gefunden werden als munic, miunic, munich, munique munchen, 
> mienchen, minchen, muenchen, etc. - Aber all diese "Übersetzungen" und 
> Falschschreibungen sollten m.E. nicht am Objekt dranhängen.
> Sondern könnten beispielsweise in einem internationalen 
> Ortsnamensregister/Orts-Thesaurus stehen (oder phonetisch generiert 
> werden).
> Beispielsweise in Wikidata.
-1 - und diese Änderung wäre eine weitgreifende Änderung sehr 
etablierter Tags, denn die lokalisierten Namen gibt's schon sehr lange, 
und sind bei Staaten und großen Städten doch sehr verbreitet.
>
> Und natürlich sollten dort auch die wichtigsten Schriftsysteme 
> verwendet werden.
>
> Daraus könnten sich dann alle Kartenhersteller (z.B. OSM) und
> Namens- und Adress-Suchmaschinen (z.B. Nominatim) bedienen.
Die bedienen sich auch heute schon, und zwar aus osm direkt - vgl. z.B. 
Mails von Sarah in Bezug auf Nominatim von heute und gestern.
>> Übersetzungen
> Dabei handelt es sich meist um geschichtliche Änderungen von Ortsnamen.
> Oft in Folge von Kriegen oder durch neue Besatzungsmächte bzw. 
> Regierungen oder politische, kulturelle oder religiöse Strömungen.
Milano, Mailand, Milan...
München, Munic, ...

Ja, da gab es sicher auch entsprechende politische Konstellationen, aber 
auch ohne sind es eigentlich einfach Anpassungen desselben Namens in die 
jeweilige Sprache; durch Anpassung der Endungen, Anpassungen des 
Alphabets (kein ü) und so weiter.
>
> Natürlich sollen auch solche Namen im Namensregister aufgeführt 
> werden, sinnvollerweise mit Angabe des Zeitraumes (von-bis).
>
> In Wikidata wird das mit beliebiger Differenzierung möglich sein,
> und immer mit entsprechender Quellenangabe.
>
> Aber das wird jetzt hier etwas OT ;-)
Die Idee, diese Daten in wikidata zu pflegen, ist ja nicht ganz falsch, 
aber ein paar Probleme tauchen dann doch auf:
- Lizenzkompatibilität
- Matching-Problematik (welches Ossendorf ist denn gemeint, wenn nur 
eins davon einen anderen englischen Namen hat? Brauchen wir dann doch 
den Direktlink zum entsprechenden Objekt/Ort/...?)

Gruß
Peter




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de