[Talk-de] Konzeptstudie Einzelspurmapping

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
So Jan 22 20:05:04 UTC 2012


Am 22. Januar 2012 17:51 schrieb Stephan Wolff <s.wolff at web.de>:
prinzipiell halte ich das für bestimmte Gegenden (gute Luftbilder,
städtischer Raum) für die geeignete Methode, um diese Details zu
erfassen. Zwar wird die Komplexität einerseits leicht erhöht (durch
mehr Geometrie), auf der anderen Seite ist es aber u.U. auch einfacher
für den Mapper, weil er sich nur mit einer geringen Abstraktion
auseinandersetzen muss (jede Spur hat auch einen zugehörigen Way,
keine implizite Geometrie, die sich aus abstrakten Tags ergibt).

Ein paar Kommentare zu einzelnen Details im Folgenden:


> Ways mit "detail=lane_change" etwa senkrecht zur Fahrtrichtung beschreiben
> mögliche Spurwechsel. Sie sind mindestens am Beginn einer
> Abbiegespur, an der letzten Wechselmöglichkeit vor einer Verzweigung
> (oft die Haltelinie einer Kreuzung), an ersten und letzten Wechselpunkt
> einer Beschleunigungsspur und dem Übergang vom highway ohne Einzelspur zum
> way mit "detail=lane" nötig.


hier könnte man (ggf. alternativ) auch mit einer Relation den Bereich
kennzeichnen, wo man von einer Spur auf die andere wechseln kann:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Relations/Proposed/Area
dann bräuchte man diese "nicht-existierenden" künstlichen Verbindungen nicht.


> Ampeln und Stopschilder werden als Punkt auf den Einzelspuren erfasst.


werden einzelne Ampeln erfasst, oder Haltepunkte? Hier gibt es oft
mehrere Ampeln (vor und hinter der Kreuzung), die aber das selbe
anzeigen, d.h. es ist pro Spur nur und Kreuzung nur eine Ampel was das
Anhalten betrifft, aber 2 physische "Lichtsignalanlagen"

Bsp: http://maps.google.it/maps?ll=41.854211,12.492743&spn=0.004251,0.010568&client=ubuntu&channel=cs&t=m&vpsrc=6&fll=41.857807,12.495822&fspn=0.004251,0.014656&z=17&layer=c&cbll=41.854147,12.490602&panoid=POY7fJl30FzNrqAa1y1YOA&cbp=12,45.05,,0,1.32

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de