[Talk-de] Notwendigkeit von Abstimmungsprozessen im OSM-Wiki

Falk Zscheile falk.zscheile at googlemail.com
Di Mai 1 11:00:38 UTC 2012


Am 1. Mai 2012 12:40 schrieb Martin Koppenhoefer <dieterdreist at gmail.com>:
> Am 1. Mai 2012 11:41 schrieb Falk Zscheile <falk.zscheile at googlemail.com>:
>> nationalen Community angepasst werden. So bekommt man das von Martin
>> genannte Beispiel village_green in den Griff. man kann den Kern aus
>> dem englischen übersetzen und dann sagen, dass es so etwas hier
>> eigentlich nicht gibt, sondern bei uns ein Park ist ...
>
>
> wenn es ein feature nicht gibt, sollte das tag auch nicht für andere
> Features genutzt werden, sondern schlicht und ergreifend gar nicht. Es
> gibt keinen vernünftigen Grund, tags für anderes als das Definierte zu
> verwenden, ausser, man will davon profitieren, dass ein bestimmter
> Renderer eine Fläche auf der Karte so einfärbt, wie man es schön
> findet (tagging for the renderer).
>
> Ein Park ist leisure=park in osm, bzw. leisure=garden.
>

Ok, du gehst also also davon aus, dass es sich bei den in Deutschland
getaggten landuse=village_green eindeutig um taggen für den Renderer
handelt und nicht um eine Fehlinterpretation des Tags, welches
wiederum auf einer mangelhaften Wikidokumentation handelt?

Gruß, Falk




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de