[Talk-de] online tool: track selector für tracks ohne tracktype

Felix Hartmann extremecarver at gmail.com
Mo Mai 7 15:15:07 UTC 2012


cobblestone ist wirklich ziemlich genau vorstellbar - auch wenn es da 
große Unterschiede gibt.

Aber surfaces wie sand, earth, sind total nutzlos. Sand kann etwa von 
Strand (unfahrbar mit Rad) zu sandigem Boden fast alles sein.


Aber bleiben wir mal lieber bei der Liste der Häufigkeiten Absteigend.

1: Paved ::: nutzlos wenn smoothness oder tracktype angegeben ist
2. Unpaved ::: kann quasi alles bedeuten

3. Asphalt ::: das ist recht gut einschätzbar. Aber gibt auch noch ganz 
gute Unterschiede

4. Gravel ::: ist normalerweise grade2/3 -- recht gut einschätzbar.

5. Ground ::: nicht einschätzbar

6. Grass::: kann mal wieder fast alles bedeuten (von 50cm hoher Wiese 
bis super Fussballrasen)

7. Dirf ::: ROFL

8 Paving Stones ::: recht gut einschätzbar

9: Concrete ::: recht gut einschätzbar

10: Cobblestone. recht gut eischätzbar


So jetzt rechnen wir mal zusammen unter allen relevanten typen sind grad 
mal so 33% einschätzbar. Wie man da von einem sinnvollen Tag sprechen 
kann ergibt sich mir leider überhaupt nicht. Ja zusätzlich ist surface 
super. Aber alleine meistens sinnlos!!!!

Siehe: http://taginfo.openstreetmap.org/keys/?key=surface#values


Wenn also mal wieder von den so toll auswertbaren surface values 
gesprochen wird, dann bitte beachten wie häufig die vorkommen!!!!

On 07.05.2012 16:40, aighes wrote:
> Am 07.05.2012 16:19, schrieb Felix Hartmann:
>> Surface ist im Prinzip zwar nett, in der Praxis liegt man da aber bei 
>> 5-10% komplett daneben, sprich surface werten man nur dann aus, wenn 
>> kein smoothness oder tracktype vorliegt, bzw für tracktype 5.
> Wie meinst du das mit dem daneben liegen?
>
> Wenn da surface=asphalt getaggt ist, sollte dem doch auch so sein. 
> Ähnlich bei cobblestone, concrete und wie die ganzen anderen values 
> lauten. Sicherlich gibt es da auch den einen oder anderen Fehler in 
> den Daten, aber den hat man doch bei tracktype auch. Dazu muss man ja 
> nur den thread hier zu lesen, wo da die Interpretationsgrenzen liegen.
>
> smoothness ist unabhängig von surface und tracktype auch sinnvoll, 
> aber keiner der beiden macht eine Aussage über smoothness laut 
> wiki-Definition aus.
>
> Henning
>





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de