[Talk-de] highway = steps auch für eine Fläche?

Tobias Knerr osm at tobias-knerr.de
Mi Mai 16 19:31:19 UTC 2012


Am 16.05.2012 16:59, schrieb Martin Koppenhoefer:
> die Fläche ergibt sich aus der Relation (obere und untere Kante werden
> vorgegeben und bei Bedarf auch die Seiten). Die Stufen sind mit
> gleichbleibendem Auftritt ("Länge" in Gehrichtung einer Stufe)
> gedacht, d.h. es sind Parallelen (es werden in der Auswertung einfach
> die einzelnen Punkte des oberen und unteren ways jeweils der Reihe
> nach verbunden und zu Interpolation der Zwischenwerte durch ein
> (step_count -1) Teile geteilt.

In den Fällen, wo das so funktioniert, stimme ich dir völlig zu. Das
setzt aber voraus, dass der obere und untere Way gleich viele Nodes
haben. Davon kann man im Allgemeinen nicht ausgehen.

Diese Diskussion gab es in ähnlicher Form auch hier schon:
http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=13904

Im Grunde sind die einzigen Ideen bisher, gleiche Nodezahlen
vorzuschreiben (m.E. keine gute Lösung), oder aber die Paare manuell
zuzuordnen - letzteres entweder per Tags (m.E. auch keine gute Lösung)
oder weiterer verbindender Ways analog zur Lauflinie (denkbar).

> übrigens: man wird sowieso kaum die echten Stufenbreiten so rendern
> können, dass man alle Stufen einzeln sieht (je nach Zoomstufe
> natürlich)

Ich mache 3D-Rendering. Bei mir sieht man alles. ;)

Das Problem der Linienführung für die "Stufen" hätte man aber auch im
2D-Rendering.

> Für den _sehr_ seltenen Fall von Stufen unterschiedlicher Breite (ist
> im Prinzip ein Planungsfehler) müsste man halt notfalls jede Stufe
> einzeln mappen.

Den Fall würde ich auch außen vor lassen.

> durch gebogene Stufen (welche mit "gekurvter" Aufsichtslinie?) ändert
> sich nichts. Die werden wie immer in OSM durch Polygonzüge soweit
> angenähert, dass sie halbwegs rund erscheinen. Die sind normalerweise
> auch gleich breit, oder hast Du ein Gegenbeispiel?

Mir geht es eher darum, dass in solchen Fällen das Problem mit den nicht
gleich detaillierten oberen und unteren Ways auftritt (s.o.). Ohne
Krümmung ist es egal, wie man obere und untere Knoten zuordnet, das
Ergebnis ist dasselbe.

Gruß,
Tobias




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de