[Talk-de] historischen OSM-Datenstand rekonstruieren

Frederik Ramm frederik at remote.org
Di Mai 22 07:22:49 UTC 2012


Hallo,

On 05/22/12 09:07, aighes wrote:
> weißt du, wie es dann bei P1 funktioniert? Der muss ja die Daten auch
> irgendwie bekommen.

Ja, fuer P1 gibt es diesen API-Call. Das ist aber ein "AMF Controller", 
also irgendso ein komisches nicht-XML-Format, das nur Potlatch verstehen 
kann und das unsere Admins sobald als moeglich vom Server verbannen wollen.

(Ausserdem ist dieser Controller noch in Rails gemacht, waehrend der 
normale /map-Aufruf laengst nach C++ migriert ist, und ich war immer 
davon ausgegangen, dass ein "deleted items"-Call selbstverstaendlich 
auch in C++ sein muss; wundere mich gerade selber, dass auf der 
Wikiseite nur was von Rails steht.)

@Peter: Potlatch selber benutzt keine SQL-Abfragen, denn dazu muesste 
die Datenbank ja von aussern erreichbar sein. Allerdings ist der 
AMF-Controller so gebaut, dass er direkt SQL-Abfragen macht, was frueher 
als sehr unfein galt - man wollte ja gern alles in der schoenen 
Rails-ActiveRecord-Welt haben. Nun, da man fuer alles Zeitkritische aber 
eh wieder davon abgekommen ist und C++ mit direkten SQL-Abfragen macht, 
ist das aber auch nicht mehr so schlimm, wie es mal war.

Bye
Frederik

-- 
Frederik Ramm  ##  eMail frederik at remote.org  ##  N49°00'09" E008°23'33"




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de