[Talk-de] Neues zum Stand der Lizenzverletzungen durch Großkonzerne?

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Fr Okt 5 10:35:13 UTC 2012


2012/10/5 Frederik Ramm <frederik at remote.org>:
> On 10/05/2012 07:34 AM, ThomasB wrote:
>>> Die LWG hat in ihren Protokollen schon eine "Hall of Shame"
>> Da steht nur keiner der beiden genannten Firmen drauf.
> Doch, beide hier:
> https://docs.google.com/document/pub?id=1ntJ5zd2oq_EgpFxZCeJPGbCxz1oeeEu4YSmeOmyrSuE


Gibt es eigentlich einen besonderen Grund, dass diese Protokolle auf
den Servern von einem "Konkurrenten" gespeichert werden? AFAIK können
die ohne Angabe von Gründen alles Löschen, was man da ablegt, oder
einem ohne Angabe von Gründen den Zugang zum Service einstellen (s.
Terms von Google).

> Bezueglich Microsoft steht da zwei Meetings spaeter dann "happy with the
> response provided that progress happens". Was die urspruengliche und
> protokollierte Lizenzverletzung ja nicht ungeschehen macht.


ja, und zwar ist es nett, wenn Fortschritt verkündet wird, aber wenn
es trotzdem so lange dauert, könnte man auch von Hinhaltetaktik
sprechen. Was würde wohl die Kontent-industrie sagen, wenn MS ein
"geklautes" Musikstück zum Download anbietet, und die sagen, OK, wir
nehmen das runter, und nach 8 Monaten ist es immer noch drauf? Haben
die nicht auch ein schnelleres Verfahren für dringendere Fälle? Oder
ist ihnen im Prinzip der Vorgang egal, und sie verfolgen das nur mit
vorletzter Priorität, weil wir ja ein Top-Verhältnis haben und sich
schon niemand rühren wird?

Zur Erinnerung (und AFAIR): Anfangs wurde behauptet es könnte
ausgeschlossen werden, dass OSM-Daten verwendet wurden, und erst
nachdem zig Fälle im Wiki publiziert wurden, und es nicht mehr anders
ging, wurde zugegeben, dass "aus Versehen" doch inkompatible Daten
gemischt wurden.


> the board that we want to send it immediately.", allerdings hat das Board
> die Sache der LWG dann aus der Hand genommen (naechstes Meeting: "Henk
> reported that the reason the board has taken the issue away from LWG as they
> felt that LWG was not being properly responsible to the board on this
> issue.") und durch eine nicht protokollierte Geheimdiplomatie ersetzt.


+1, es finden sich überhaupt keine weiteren Punkte mehr dazu in den
Board-Meetings, und das war auch einer der Gründe, warum ich da mal
nachfragen wollte. April war ja nicht gestern.

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de