[Talk-de] Spurmapping - WAS: [Openstreetbugs] AST der ... fehlt.

Eckhart Wörner ewoerner at kde.org
So Okt 7 14:02:09 UTC 2012


Hallo Bernd,

Am Sonntag, 7. Oktober 2012, 15:15:38 schrieb Bernhard Weiskopf:
> ich habe in der Umgebung von Mannheim gerade Probleme mit einem Mapper, der
> viele sorgfältig gemappte Kreuzungen (mit lanes, Abbiegerelationen usw.)
> gelöscht hat und durch eigene Kreationen ersetzt hat. Dabei haben die
> kreuzenden Spuren keine gemeinsamen Knotenpunkte, Spuraufteilung erfolgt
> ohne bauliche Trennung, manche Richtungen sind nicht mehr fahrbar wegen
> fehlendem Knoten oder Einbahnregelung, Relationen sind unvollständig, weil
> eine der beteiligten "roles" gelöscht wurden usw.
> 
> Auf Anfrage teilte mir der Mapper mit "war der Meinung, dass es für die
> Navigation so eindeutiger ist...".

oh je, da kann ich auch ein Lied von singen.
Sieht man übrigens auch ständig auf Autobahnen – geschätzt ein Viertel der Autobahnabfahrten in Deutschland haben Spurmapping.

Ein paar Gründe, weswegen das ständig vorkommt:
• Wie schon erwähnt: obwohl Spurmapping verpönt ist, findet sich kaum ein Hinweis im Wiki. Auf die Schnelle habe ich nur hier was gefunden: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/WikiProject_Germany/Autobahn#Allgemeine_Hinweise_f.C3.BCr_Autobahnen
• Aus Unwissenheit gehen die Leute häufig davon aus, dass sie den Routern Arbeit abnehmen. (Das Gegenteil ist der Fall: Spurmapping erhöht die Anzahl der Wege und damit die Dauer der Routenberechnung, Abbiegebeschränkungen reduzieren Auswahlmöglichkeiten für den Router und verkleinern damit die Dauer der Routenberechnung.)
• Viele, die es besser wissen, trauen sich nicht, die Fehler rückgängig zu machen.
• Viele, die es besser wissen und den Fehler rückgängig machen, weisen den entsprechenden Mapper nicht darauf hin.
• Viele Mapper orientieren sich beim Mappen an vorhandenen Gegebenheiten, dadurch werden Fehler in gewissem Umfang "normiert".

Eckhart




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de