[Talk-de] Firmen als OSMF-Mitglieder

Ronnie Soak chaoschaos0909 at googlemail.com
Fr Okt 26 05:58:56 UTC 2012


Hallo Frederik,

das hängt ja nun doch sehr davon ab, wie sich die OSMF in Zukunft
positionieren wird.
Will sie die Community eher steuern, hätte ich ungern zu viele
Firmeninteressen vertreten.
Begreift sie sich als Dienstleister, können Firmenvertretungen nur
nützlich sein.

In letzter Zeit wird ja wieder vermehrt in Richtung der 2ten Variante
argumentiert. (Auch von dir, wenn ich mich recht erinnere.)
Aber gibt es dazu schonmal einen Kommentar der anderen Boardmitglieder?


Ein weiterer Punkt: Da die Firmen jeweils auch indirekt über die
Mitgliedschaft von natürlichen Personen Einfluß ausüben können und
dies kaum einzuschränken ist,
würde eine zusätzliche Firmenmitgliedschaft mit Stimmrecht diesen
Einfluß nur noch erhöhen. Daher meine Entscheidung erst einmal für
reine Fördermitgliedschaften ohne Stimmrecht.

Just my 2cents,
Chaos
(Nichtmitglied)

Am 25. Oktober 2012 22:52 schrieb Frederik Ramm <frederik at remote.org>:
> Hallo,
>
>    im Laufe der naechsten Jahre wird die OSMF ihre "Articles of Association"
> (das ist sowas wie die Vereinssatzung) ueberarbeiten muessen, die sehr
> altbacken und auf eine sehr britische Organisation zugeschnitten sind. Da
> ist im Grunde alles offen - es waere moeglich, dass die OSMF wie die
> Wikimedia Foundation in den USA zu einer Organisation mit sehr wenigen
> Mitgliedern wird, oder umgekehrt, dass sie sich in einem anderen Land mit
> besser fuer Massen-Vereine geeigneten Gesetzen neu gruendet und versucht,
> jeden Mapper als Mitglied zu gewinnen - oder irgendwas dazwischen.
>
> In zwei Wochen ist ein OSMF-Vorstandstreffen, bei dem es eher am Rand auch
> um dieses Thema gehen wird; beschlossen wird da ziemlich sicher nichts (eine
> Satzungsaenderung ist eh nur mit Zustimmung der Mitglieder moeglich und wird
> sich noch lange hinziehen).
>
> Mich wuerde aber mal in einem Detail die Meinung der Community
> interessieren, und zwar geht es dabei um Firmenmitglieder. Das ist ein sehr
> kompliziertes Thema und es gibt zig Modelle, wie man Firmen als Mitglieder
> zulassen koennte oder auch nicht. Die Diskussion wird mit allen Details
> gefuehrt werden muessen.
>
> Trotzdem wuerde ich Euch ganz zu Anfang mal gern nach so etwas wie einem
> Stimmungsbild fragen. Ein schnelles Kreuzchen in einem von vier Feldern von
> jedem von Euch:
>
> http://polls.cc/cyzooQ/
>
> Das ist auf Englisch, weil ich es auch noch weiter streuen moechte. Die
> Frage ist: "Should companies be accepted as members of the OpenStreetMap
> Foundation?" (SOllten Firmen als Mitglieder der OSMF akzeptiert werden), und
> die Antwortmoeglichkeiten sind:
>
> * No, only real people should be members. (Nein, nur natuerliche Personen
> sollten Mitglieder sein.)
>
> * Yes, just like real people. (Ja, wie natuerliche Personen.)
>
> * Yes, as "supporting members" without voting rights. (Ja, als
> Foerdermitglieder ohne Stimmrecht.)
>
> * The poll needs to be more fine-grained than this. (Die Umfrage muesste
> feiner gegliedert sein.)
>
> Ich wuerde mich ueber eine rege (und ehrliche) Beteiligung an dieser Umfrage
> freuen - natuerlich auch ueber tiefergehende Diskussion hier.
>
> Bye
> Frederik
>
> --
> Frederik Ramm  ##  eMail frederik at remote.org  ##  N49°00'09" E008°23'33"
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de