[Talk-de] Grenzen und Adminlevel

ludwich ludwich at ludwich.de
Fr Sep 7 05:45:07 UTC 2012


Nachdem ich jetzt die ganze Nacht gegrübelt habe, hier zusammengefasst, mein Vorschlag:

Die Relation wird gedoppelt:

Die erste Relation
Name:prefix "Einheitsgemeinde"
erhält den kurzen RS "033580019"
erhält Admin_Level "7"
zusätzlich ein Admin_center node mit dem Sitz der "Verwaltung"

Die zweite Relation
Name:prefix "Einheitsgemeinde"
erhält den langen RS "033580019019"
erhält Admin_Level "8"

Diese Lösung könnte alle zufriedenstellen.
Lasst uns abstimmen!

ludwich

Am 06.09.2012 um 21:02 schrieb ludwich:

> Ich habe hier nochmals ein paar "organisatorische" Fakten zusammen getragen warum ich zum Beispiel Bevorsteht eine AL 8 verpasst habe.
> 
> Einfache Regel
> Ist der Regionalschlüssel 12 stellig (oder der Gemeindeschlüssel 8 stellig)so ist der Admin Level 8
> Ist der Regionalschlüssel 9 stellig so ist der Admin Level 7
> Ist die Stelle 10-12 und 8-10  des RS gleich gibt es keine mitverwaltete Gemeinde
> 
> 
> Gemeindedaten Beverstedt
> Regionalschlüssel:03-3-52-0059-059	
> Amtlicher Gemeindeschlüssel:03352059	
> 
> Quelle: Statistisches Bundesamt 	 	 	 	 	 
> Gemeindeverzeichnis			
> Gebietsstand: 30.06.2012 (2. Quartal)	
> Erscheinungsmonat:  Juli 2012			
> Alle politisch selbständigen Gemeinden (mit Gemeindeverband) in Deutschland nach Fläche, Bevölkerung, Bevölkerungsdichte und der Postleitzahl des Verwaltungssitzes der Gemeinde.		
> Ergänzt um die geografischen Mittelpunktkoordinaten, Reisegebiete und EU-Stadt/Landgliederung. 			
> 
> Beverstedt: http://www.beverstedt.de
> 
> Es gibt keine  Teile die dem  Gemeindeverband -2005- angehören.
> 
> Ortschaften:
> Appeln
> Flecken Beversatedt
> Bokel
> Freisdorf
> Heerstedt
> Hollen
> Kirchwistedt
> Lunestedt
> Stubben
> Wellen
> Wollingst
> 
> Es sind also folglich Ortschaften.
> 
> Beispiel Anschrift des Ortsvorstehers in Appeln:
> 
> Ortschaft Appeln
> Ortsvorsteher: Wilfried Geils
>                           Alte Dorfstraße 1
>                           Ortschaft Appeln
>                           27616 Beverstedt
> 
> 
> Begriffserkärung:
> 
> Selbständige Gemeinde
> Eine selbständige Gemeinde ist
> 		• ein umgangssprachlicher Begriff für eine Gemeinde im Gegensatz zum Ortsteil oder Wohnplatz
> 		• in Niedersachsen eine kreisangehörige Stadt, die teilweise Aufgaben des Landkreises übernimmt. Nach § 12 der Niedersächsischen Gemeindeordnung haben alle Städte mit mehr als 30.000 Einwohnern diese Rechtsstellung, sofern sie keine „Großen selbständigen Städte“ bzw. keine „kreisfreien Städte“ sind. Sinkt die Einwohnerzahl unter die Grenze von 30.000, so behält die Stadt dennoch ihren Status als „Selbständige Gemeinde“ bei. Auch Städte zwischen 20.000 und 30.000 Einwohnern können auf Antrag von der Landesregierung zu „Selbständigen Gemeinden“ erklärt werden. Sofern dies geschieht, wird es im Ministerialblatt veröffentlicht. Wenn die Einwohnerzahl unter die Grenze von 20.000 absinkt, kann allerdings der Status der „Selbständigen Gemeinde“ wieder entzogen werden.
> 
> Samtgemeinde
> Der Gesetzgeber wollte kleineren Gemeinden die Möglichkeit geben, ihre Verwaltungskraft zu stärken. Diese können sich verwaltungsmäßig zusammenschließen und Samtgemeinden gründen (vgl. § 71 Abs. 1 Satz 1 NGO). Neben Gemeinden können diesen Gebietskörperschaften auch gemeindefreie Gebiete angehören (vgl. § 71 Abs. 1 Satz 2 NGO).
> Eine Samtgemeinde soll bei ihrer Bildung mindestens 7.000 Einwohner haben (§ 71 Abs. 1 Satz 3 NGO). Sie wird nicht zur Einheitsgemeinde, sondern es handelt sich um eine Verwaltungsgemeinschaft ihrer weiterhin rechtlich selbstständigen Mitgliedsgemeinden. Wie ihre Mitgliedsgemeinden sind Samtgemeinden Selbstverwaltungskörperschaften und dienstherrenfähig (vgl. § 71 Abs. 3 NGO), haben also eigene Rechtspersönlichkeit und unterliegen derselben Aufsicht wie ihre Mitgliedsgemeinden (vgl. § 71 Abs. 4 NGO). Die Samtgemeinden können bei Bedarf zur Deckung ihrer Ausgaben wie etwa auch der Landkreis von ihren Mitgliedsgemeinden eine Umlage (die sog. Samtgemeindeumlage) auf deren Steueranteile erheben (vgl. § 76 Abs. 2 NGO).
> Zur Bildung einer Samtgemeinde müssen die Mitgliedsgemeinden eine Hauptsatzung erlassen (vgl. § 73 Abs. 2 NGO), in der die Mitgliedsgemeinden, der Verwaltungssitz und die von den Mitgliedsgemeinden übertragenen Aufgaben bezeichnet werden müssen (vgl. § 73 Abs. 4 NGO). Änderungen der Hauptsatzung werden von dem Samtgemeinderat mit der Mehrheit seiner Mitglieder beschlossen (vgl. § 73 Abs. 3 NGO). Nach der Bildung der Samtgemeinde liegt deren weiteres Schicksal also nicht mehr in der Hand der einzelnen Mitgliedsgemeinden, sondern beim Vertretungsorgan der Samtgemeinde. Die Aufnahme oder das Ausscheiden von Mitgliedsgemeinden kann jedoch von der Zustimmung der Mehrheit der Mitgliedsgemeinden abhängig gemacht werden (vgl. § 73 Abs. 5 NGO). Um die Bildung abzuschließen, wird die beschlossene Hauptsatzung von der Kommunalaufsicht öffentlich bekannt gemacht (vgl. § 74 Abs. 1 NGO).
> 
> 
> @Smarties was willst du denn eigentlich mit der AL 7 erreichen?
> Ein Gemeindeverband wir nie(?) in einem Starßenverzeichnis gesucht werden, diese Verwaltungsstruktur wird ja so auch nicht groß abgebildet
> Eine Grenze AL4 (Stadtstaaten)
> Eine Grenze AL 6 für kreisfrei Städte(+Landkreise)
> Sowie Grenzen AL 8 für Gemeinden/Einheitsgemeinden
> werden für Verzeichnisse die nur die Suchbegriffe Land / Stadt-Ort / Straße benötigt weil diese drei AL den Posten Stadt-Ort bedienen.
> 
> Wenn du also wie in unserm "EditWar" Schneverdingen als AL 7 haben willst (warum auch immer) wird er nicht mehr in Verzeichnissen landen?
> --> Ich finde den Begriff weit über das Ziel hinaus - diskutieren, belegen argumentieren - das wär schöner!
> 
> ludwich
> 
> Am 06.09.2012 um 18:33 schrieb smarties at gmx-topmail.de:
> 
>> Hallo Henning,
>> 
>> nun betrachten wir mal ein aktuelles Beispiel:
>> Die 8 Gemeinden der "Samtgemeinde Beverstedt" haben sich im November 2011 zur "Einheitsgemeinde Beverstedt" zusammengeschlossen.
>> 
>> Vorher hieß der zusammenschluß der 8 Gemeinden (Adminlevel=8) "Samtgemeinde Beverstedt" (Adminlevel=7). Jetzt wo sich die 8 Gemeinden zusammengeschlossen haben, heissen Sie "Einheitsgemeinde Beverstedt". Ist diese Einheitsgemeinde jetzt 7 oder 8?
>> 
>> 
>> http://de.wikipedia.org/wiki/Beverstedt
>> 
>> 
>> Mit freundlichen Grüßen
>> Stephan
>> aka smarties
>> 
>> 
>> -------- Original-Nachricht --------
>>> Datum: Thu, 06 Sep 2012 10:36:38 +0200
>>> Von: aighes <osm at aighes.de>
>>> An: Openstreetmap allgemeines in Deutsch <talk-de at openstreetmap.org>
>>> Betreff: Re: [Talk-de] Grenzen und Adminlevel
>> 
>>> Hallo
>>> Ich sehe das mal aus den Augen eines Laien auf dem Verwaltungsgebiet.
>>> 
>>> Das System ist hierarchisch aufgebaut. Will eine Gemeinde admin_level=7 
>>> haben, sollte es  andere Gemeinden mit level=8 unter sich haben.
>>> 
>>> Den Rest (wer hat welche Macht) kann man meiner Meinung nach auf einer 
>>> so groben Skala kaum abbilden. Reicht es dafür nicht aus, die ganzen 
>>> Schlüssel zu interpretieren?
>>> 
>>> Für den Laien (der mit den Daten arbeiten muss/will) ist es jedenfalls 
>>> deutlich einfacher zu verstehen, wenn eine einzelne Gemeinde level=8 
>>> bekommt und ein Zusammenschluss aus mehreren Gemeinden level=7
>>> 
>>> Viele Grüße,
>>> Henning
>>> 
>>> 
>>> _______________________________________________
>>> Talk-de mailing list
>>> Talk-de at openstreetmap.org
>>> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>> 
>> _______________________________________________
>> Talk-de mailing list
>> Talk-de at openstreetmap.org
>> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
> 
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de