[Talk-de] geplante und historische Objekte

Masi Master masi-master at gmx.de
Fr Sep 14 17:49:48 UTC 2012


Am 14.09.2012, 01:54 Uhr, schrieb Garry <GarryD2 at gmx.de>:

> Am 12.09.2012 11:26, schrieb Martin Koppenhoefer
>>> Korrekter Name und eine Zusatzinformation dahinter in Klammer sollte  
>>> ein gangbarer Kompromiss sein um einerseits nicht die Anwendungen zu  
>>> stören,
>>> andererseits dem Nutzer wichtige Zusatzinformationen zu geben auf die  
>>> er sonst keinen Zugriff hat.
>>
>> Aber nicht im name-tag sondern auf Anwendungsseite. In den Name-Tag  
>> gehört der reine Name und kein Kompromiss.
>>
> Idealistisch gesehen hast Du recht. Realistisch gesehen ist es  
> verwirrend wenn die Realität nicht mit dem übereinstimmt was die Karte  
> hergibt und es keinen Hinweis gibt dass sich die Realität gerade  
> verändert hat. OSM bietet zwar die Möglickeit aktuelle zu sein, aber es  
> ist nur eine Möglichkeit!

DIE Karte zeigt den Status eines Objektes nicht an, weil die Ersteller DER  
Karte es nicht implementiert haben. Und die Ersteller haben es nicht  
implementiert, weil es kein eindeutig dokumentiertes Taggingverfahren gibt.
Ich bin auch gegen mehrere Schemata für ein und dasselbe. So wie es jetzt  
ist, weiß man nicht was man taggen soll, damit es die Auswerter begreifen  
und ggf. anzeigen können.

Gruß
Masi




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de