[Talk-de] ÖPNV-Relationen

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Do Feb 21 10:39:13 UTC 2013


Am 21. Februar 2013 11:31 schrieb Ronnie Soak <chaoschaos0909 at googlemail.com>:
> Ich kann das immer noch nicht so ganz verstehen:
> Woher kommen denn eigentlich die Infos, wo der Bus lang faehrt?


von Leuten, die den Bus kennen, bzw. schon benutzt haben und wissen,
welchen Weg er nimmt.


> Die Fahrplane die ich so kenne geben nur Haltestellen an, der Weg
> dazwischen wird nur schematisch dargestellt.


ist aber in der Regel festgelegt, das entscheidet soweit ich weiss
nicht der Busfahrer, wie er genau zur Haltestelle kommt.


> Klar kann ich den Weg mappen, den der Bus HEUTE genommen hat.
> Das wird sicher auch sehr oft zutreffen.
> Aber darauf verlassen kann ich mich doch sowieso nicht.
> Der Weg kann sich sowohl kurzfristig aendern (Stau, Baustelle, persoenliche
> Vorliebe des Fahrers),


m.E. kommt nur Baustelle in Betracht, der Fahrer darf AFAIK
normalerweise die Route nicht ändern, und auch ein spontaner Stau wird
normalerweise nciht zu einer Routenänderung führen.


> als auch ohne Ankuendigung langfristig (Routenanederung, Neukalkulation wg.
> Spritpreisen etc.), da ja in den Plaenen der Weg eben NICHT angegeben wird.


das wiederum kann man mit Ortskenntnis lösen (indem man bemerkt, dass
der Bus jetzt anders fährt, ggf. auch den Busfahrer fragen, ob das
dauerhaft ist).


> Genauso widersinnig ist es aber im entgegengesetzten Fall: Strassenbahnen
> koenen zwischen zwei Haltestellen selten mehr als einen Weg waehlen.
> trozdem sind die Schienen in der Routenrelation erfasst. Wozu?


Vereinfachung für Auswerter der Daten, ggf. auch Redundanz zur
Sicherung der Datenstabilität (zumindest irgendwas bleibt noch in der
db und hilft beim Rekonstruieren falls mal durch Vandalismus oder
Anfänger ein paar Haltestellen gelöscht werden oder so). [Immer
ausser] "selten" ist ausserdem nicht ausreichend sicher m.E. um sich
darauf zu verlassen ;-)

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de