[Talk-de] Konflikt durch Rücknahme aller kritischen Edits lösen

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
So Feb 24 10:57:23 UTC 2013


Am 24. Februar 2013 10:28 schrieb Tirkon <tirkon33 at yahoo.de>:
> die Konfliktlösung in JOSM ist für viele Mapper ein Buch mit sieben
> Siegeln. Sie taucht aus heiterem Himmel auf. Man versteht weder, wie
> es überhaupt zu einem Konflikt kommt und erst recht nicht den in JOSM
> implementierten Konfliktlösungsprozess.


naja, im Prinzip ist der nicht so kompliziert, Du kannst jeweils (bei
tags und  bei der Geometrie) für jedes Einzelelement auswählen, ob
Deine Version oder die auf dem Server genommen werden soll. Am
Einfachsten (und Verträglichsten, wenn man nicht genau die Situation
versteht) ist es, jeweils immer die Version auf dem Server zu
bevorzugen. Leider führt das in Einzelfällen evtl. trotzdem dazu, dass
Du nicht hochladen kannst (z.B. wenn ein Weg einen Knoten enthält, der
zwischenzeitlich (ggf. von Dir selbst) gelöscht wurde).


> Es drängt sich der Verdacht
> auf, dass nur ein einzelner oder wenige kritische Edits das Hochladen
> aller anderen Edits verhindert. Ist dem in den meisten Fällen so?


ja, vermutlich ist das meistens so (je nachdem, wie groß Dein
changeset insgesamt ist, und was die Ursache ist)


> In diesem Falle würde man gern alle Edits zurücknehmen, die Konflikte
> auslösen, um wenigstens die unkritischen Edits hochladen zu können.


+1


> Aber man weiß nicht wie. Derzeit muss man ärgerlicherweise die Arbeit
> möglicherweise mehrerer Stunden wegwerfen, weil man weder versteht,
> wie ein Konflikt zustande kommt noch die Konfliktlösung.


wobei es auch fahrlässig und wenig sinnvoll (hins.
changeset-Kommentar) ist, die Arbeit von mehreren Stunden in einem
einzigen Changeset hochzuladen. Sofern man Internet hat spricht doch
nichts dagegen, alle Viertelstunde mal hochzuladen, oder? Dann gibt es
auch prinziell schon mal weniger Konflikte und wenn sind sie
überschaubarer.

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de