[Talk-de] Küstenlinien-Generalisierung

Christoph Hormann chris_hormann at gmx.de
Do Jan 3 23:11:28 UTC 2013


Hallo,

ich habe in der letzten Zeit an einem Verfahren gearbeitet, für eine gut 
lesbare Darstellung bei niedrigen Vergrößerungen eine Generalisierung 
der Openstreetmap Küstenlinien-Daten zu produzieren, und zwar in einem 
automatischen Prozess und jeweils individuell angepasst für jede 
Zoom-Stufe.  Eine etwas längere Erklärung zum Hintergrund findet sich 
in [1].

Ich wollte das hier mal kurz vorstellen und zwar unter zwei 
Gesichtspunkten:

Zum Einen: Für die, die am Karten-Rendering arbeiten der Hinweis, dass 
so was existiert.  Es werden ja gelegentlich (so zum Beispiel beim 
Geofabrik 'topo' Stil) die 'natural earth' Küstenliniendaten bei den 
niedrigen Vergrößerungen verwendet, die haben aber den Nachteil, dass 
sie nur in drei Stufen erhältlich sind, nicht für die bei slippy-maps 
verwendete Kartenprojektion erstellt wurden und eine andere Datenbasis 
haben, also nicht optimal zu den OSM-Daten passen.  Derzeit habe ich 
nur eine Detailstufe bereitgestellt [2], kann aber weitere bei Bedarf 
auch zur Verfügung stellen.  Das Verfahren ist noch nicht ganz 
ausgereift, zum Beispiel werden Inseln derzeit nicht immer richtig nach 
der Größe eliminiert.

Zum Anderen: Ich möchte etwas dafür werben, beim Mapping und bei der 
Gestaltung von Mapping-Richtlinien die Notwendigkeit der 
Generalisierung im Auge zu haben.  Bei der Küstenlinie betrifft das vor 
allem die klare Trennung zwischen Küstenlinien auf der einen Seite und 
Flussufern und Kanälen auf der anderen Seite.  Auf [3] kann man recht 
schön einige durch ein ungünstiges taggen von Flüssen und Kanälen als 
coastline verursachte Probleme sehen (z.B. beim Suez-Kanal).

Grüße,

Christoph


[1] http://www.imagico.de/map/coastline_de.php
[2] http://www.imagico.de/map/coastline_de.php#data
[3] http://www.imagico.de/map/map_de.php

-- 
Christoph Hormann
http://www.imagico.de/




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de