[Talk-de] Umfrage (Entwurf) zu Kleben von Landnutzungsflächen an Straßen

Christoph Hormann chris_hormann at gmx.de
Fr Jul 10 16:36:56 UTC 2015


On Friday 10 July 2015, Martin Koppenhoefer wrote:
> > Man
> > ging in Folge dessen über die Jahre wieder deutlich stärker zu
> > parametrischen oder impliziten
> > Beschreibungsformen zurück.
>
> kann man nicht ganz vergleichen, Du sprichst erst allgemein von 3D,
> dann aber von animierten Modellen (z.B. Figuren), die sind aber
> grundverschieden von z. B. Architekturmodellen, [...]

Die Animation war wie gesagt nur ein Beispiel, der Trend geht *bei der 
Bearbeitung* ganz generell weg von Dreiecksgitter-Modellen - egal ob 
Architektur, Spiele, Filmbranche oder Engineering.  In 
Architektur/Maschinenbau ist vermutlich die Instanziierung von 
Komponenten das deutlichste Beispiel für diesen Trend.

Jede Analogie hat natürlich ihre Grenzen, die Parallelen sind hier aber 
wirklich deutlich.

> [...] Wenn man das mal können
> sollte, dann wird sehr wahrscheinlich die explizite Modellierung
> trotzdem einfacher und intuitiver sein für die Mapper verglichen mit
> implizierter Geometrie, vor allem weil man die Teile ja auch
> verbinden will oder eben auch nicht verbinden darf, je nach
> Situation.

Die Präferenz für parametrische Modelle im Vergleich zu impliziten 
Beschreibungen resultiert meist aus der deutlich einfacheren Handhabung 
beim Rendering und weniger, weil das für den Bearbeiter intuitiver ist.  

Bewusstes Trennen und Verbinden von Komponenten geht bei impliziten 
Geometrien meist deutlich einfacher und eleganter.

-- 
Christoph Hormann
http://www.imagico.de/




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de