[Talk-de] Doppenhaushälften mappen

Garry GarryD2 at gmx.de
Di Sep 1 20:51:22 UTC 2015


Am 01.09.2015 um 16:57 schrieb Harald Hartmann:
> -----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
> Hash: SHA1
>
> Nachtrag: ich will es nicht verschweigen, aber der Standardfall ist
> wohl eher, dass man "zwei" Gebäude zeichnet. Aber das wirft dann in
> der Tat eben genau die Diskussion hervor, die du selbst angesprochen
> hast: es ist physisch meist nur "ein" Gebäude
Was ist das Merkmal für "physisch nur "ein" Gebäude"?
Ein Baugutachter in BW hat es mir gegenüber als Bausünde früherer Jahre 
dargestellt wenn
die "zwei" Gebäude nicht schalltechnisch vollständig entkoppelt wären, 
was heute Vorschrift wäre.
Dachziegel dürfen aber wohl durchgehend gelegt werden.
Kenne aber auch Bauten aus den 80ern in denen Doppel/Reihenhäuser eine 
gemeinsame Trennwand haben, was unter dem
Stichwort "kostengünstiges Bauen" lief.
Von aussen sieht man sowas den Gebäuden aber nicht an.
Ich würde aber als Ziel sehen solche Gebäudeteile immer separat zu 
erfassen - hilfreich z.B. für den Immobilienmarkt (fast jeder kommt mal in
die Verlegenheit eine Immobilie suchen zu müssen).
Oder welche Nachteile sprechen deutlich dagegen?

Garry





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de