[Talk-de] Wie übereinanderliegende Wege/Areas taggen

Stefan Schwan stefan.schwan at googlemail.com
So Mai 18 18:57:10 UTC 2008


Hi!

Am 18. Mai 2008 18:40 schrieb Simon Kokolakis <simon.kokolakis at gmx.de>:

>
> Allerdings löst dies nicht das Auswählproblem. Angenommen ein Way liegt
> unter einem anderen, dann wird man diesen erst bearbeiten/ löschen
> können wenn man den oberen kaputtmacht, vorausgesetzt man weis dass
> darunter noch einer Liegt. Wenn nicht hat man Straßen-Leichen.
>

Zumindest in JOSM kann man das ja ganz gut erkennen. Inzwischen müssen Ways
in Flächen ja nichtmehr in eine bestimmte Richtung zeigen. Wenn man dann
gegenüberliegende Flächen in unterschiedliche Richtungen zeichnet sieht man
das deutlich wenn man sich die Pfeile für die Wegrichtung anzeigen lässen.
Mittels gedrückter strg Taste und Mittelklick kann man "gestapelte" Ways
auch problemlos auswählen, und Dank des neuen Plugin "UnGluePlugin" geht
jetz auch das wieder auftrennen wirklich gut!


>
> > Bei Flächen wie Wäldern versuche ich, diese unabhängig vom Straßennetz zu
> > halten Flächen teilen Nodesuntereinander, Straßen und Flächen nicht.
> >
>
> Warum bei Straßen ja und bei Flächen nein? Bei Wäldern neben Straßen
> kann man ja noch argumentieren, dass erst ein paar Meter Straßengraben,
> Böschung etc. kommen, bevor die großen Bäume anfangen, aber was ist mit
> symbolischen Areas, wie Wohn- und Industriegebieten?


viele machen das grundsätzlich so, das Wald, Straße und Farm jeweils eigene
Nodes und Ways haben:

 -<-<-<-<-<
 |Wald      |
 ->->->->->

 ->Straße->

 -<-<-<-<-<-
 |Farm       |
 ->->->->->-

auch möglich ist, das sich Wald und Farm die Nodes mit der Straße teilen.
Auf den Nodes der Straße liegen dann 3 Ways: Die Straße und 2 Flächen.
Ein Problem sehe ich da nicht: Wenn man noch die Breite der Straße einträgt
( man könnte auch noch mit einem Tag für die Breite der Böschung ergänzen)
ist alles klar.
Das macht Martin Simon nicht -

-<-<-<-<-<-<-<
|Wald            |
->->Straße->->
|Farm            |
-<-<-<-<-<-<-<


bei ihm teilen sich 2 Flächen nur dann Nodes, wenn es keine Straße
dazwischen gibt:

-<-<-<-<-<-<-<
|Wald            |
->->->->->->->
|Farm            |
-<-<-<-<-<-<-<


Alle Methoden haben ihre Vor- und Nachteile. Ich versuche soviele Nodes wie
möglich mehrfach zu verwenden, weil das die Sache sehr viel übersichtlicher
macht:
Jetzt braucht man schon 5 Reihen paralleler Ways für die erste Variante -
sollen dann wirklich nochmal Straßengräben als Flächen dazwischen, wären es
sogar 9.
Daran etwas zu ändern fände ich umständlicher als gestapelte Ways wieder
auseinander zu fummeln und im Ergebniss würde das imho weder eine schönere,
noch eine genauere Karte bringen.

Gruß
Stefan
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20080518/9438005c/attachment.htm>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de